Konzertkalender in+um Düsseldorf

Archiv

Editorial-Archiv

(03/04 2015)

Geht der Konzertkalender ins Showgeschäft? Premiere der öffentlichen Interviews: „Musik im Gespräch!“

Geht der Konzertkalender ins Showgeschäft? Premiere der öffentlichen Interviews: „Musik im Gespräch!“

 
Prof. Dr. Hartwig Frankenberg

Die Arbeit als Redakteur, Autor und jetzt auch als Herausgeber des „Konzertkalenders in+um Düsseldorf“ beflügelt mich durch die häufigen Begegnungen mit Konzertbesuchern und Musikern sowie Persönlichkeiten, die mit der Musik in irgendeiner Weise verbunden sind. Dies betrifft  das Interview in der Mitte des Heftes ebenso wie die Recherchen für die kleinen Konzert-Expertisen. Das interessanteste „Lexikon“ ist und bleibt doch der Austausch mit einem kompetenten Gesprächspartner – diesmal mit dem Kantor Thorsten Göbel (hier lesen). Von der Auferstehungskirche Düsseldorf zeigen wir als kleine Impression seines Wirkungsortes einen Bild-Ausschnitt des mit Wein berankten Volutengiebels auf dem Titel!

Künftig möchte ich Sie noch intensiver an diesen Begegnungen teilhaben lassen: Ab der Ausgabe Mai/Juni 2015 werden wir die Interviews im Konzertkalender weiter abdrucken, sie aber außerdem immer schon vier Wochen vorher an einem geeigneten Ort in Düsseldorf öffentlich stattfinden lassen. Hierfür konnte die Düsseldorfer Musikbibliothek (Stadtbüchereien) am Bertha-von-Suttner-Platz (Hauptbahnhof) als Partner gewonnen werden. Ihr Leiter, Thomas Kalk, liess sich zu meiner Freude mit grosser Offenheit für diese Idee begeistern.

Die Premiere: Das erste öffentliche Interview (selbstverständlich mit konzertanten Einlagen) unter dem Serientitel „Musik im Gespräch!“ führen wir bei freiem Eintritt am 31. März 2015 um 20 Uhr in der Musikbibliothek. Und der erste Interviewpartner heißt Thomas Kalk! Für musikalische Bereicherung sorgen die Musikstudenten und Nachwuchstalente Kristina Marzi (Klarinette) und Alexander Kalweit (Klavier u. Akkordeon) mit ihrem Live-Auftritt während der Veranstaltung.

Die Klarinettistin Kristina Marzi hat im Januar 2015 ihr Masterstudium an der Robert Schumann Hochschule mit der Note „sehr gut“ beendet. Neben dem Orchesterspiel gilt ihre große Liebe der Kammermusik. Als Solistin konnte sie außerdem u.a. mit dem Klarinettenkonzert von W. A. Mozart in der Tonhalle Düsseldorf debütieren.

Alexander Kalweit studierte an der Robert Schumann Hochschule im Hauptfach Orchesterleitung und wird sein Masterstudium in diesem Sommer mit einem Konzert in der Tonhalle Düsseldorf abschließen. Er arbeitete u.a. mit der Neuen Philharmonie Westfalen und der Rumänischen Staatsphilharmonie „Dinu Lipatti“ zusammen. Er besuchte Meisterkurse und leitete von 2013 bis 2014 die „Sinfonietta 104“ in Köln.

So entwickelt sich der „Konzertkalender in+um Düsseldorf“ über seine Terminfunktion hinaus immer mehr zu Drehscheibe und Resonanzboden des Musik-Er-Lebens in und um unsere Landeshauptstadt!

Herzliche Grüße –
Prof. Dr. Hartwig Frankenberg


Editorial

Titelgrafik: Michel Schier, Düsseldorf